2 0 0 5
2. Saisonsieg von Claudio am Bergrennen Massongex-Daviaz- Vérossaz

Am Sonntag 4.September fand in Massongex das zweite REGionale Bergrennen dieser Saison statt. 

Streckenlänge: 3'150 m

Höhenunterschied: 311 m

In der Kategorie E1 1601 bis 2000 cm3, standen 5 Konkurrenten am Start, darunter Claudio mit der Startnummer 174.

Im Training reichte es leider nur auf Platz 3. Im ersten Rennlauf stand Claudio etwa 50 m vor dem Ziel still, weil er wieder einmal mit Gang-Probleme kämpfte. So lag er nach dem ersten Rennlauf auf dem 4. Zwischenrang. Im zweiten Rennlauf deklassierte Claudio, mit 2:13.66 den führenden "ROBERTO Nicola"  mit fast 3 Sekunden. Im letzten Rennlauf reichte Claudio eine Zeit von 2:15.83 um die Kategorie E1 bis 2000 cm3 zu gewinnen.

Mit einer Gesamtzeit von 4.29.49 gewann Claudio die Kategorie E1 bis 2000 cm3, und die Klasse E1 von 1400 -3000 cm3.

 

 

RANGLISTE E1 Gruppe

  1. Grispino   RENAULT 5 Williams    4:29.49 (2:13.66)

  2. Roberto   PEUGEOT 205 Rally     4:32.60  (2:16.12)

  3. Decorvet  VW Golf                      4:36.96  (2:18.14)

  4. Abbet      OPEL Manta                 4:38.10  (2:18.64)

  5. Petit         BMW 325                     4:41.81  (2:20.90)

  6. Tissieres OPEL Kadett C             4:42.04  (2:20.17)

  7. Cristino    VW Golf GTI                4:42.48  (2:19.86)

  8. Beyeler   OPEL Ascona B          4:46.83   (2:22.71)

  9. Droz        VW Golf GTI                4:58.72   (2:28.53)

  10. Deladoey VW Golf GTI               5:00.09   (2:29.95)

  11. Fischer   ALPINE A110               5:02.52   (2:30.41)

  12. Chariatte VW Scirocco              ABD.       (2:26.43)

 

Besten Dank den FOTOGRAFEN vom " das Racing-TEAM"  für die Fotos.

Zum 2. mal TAGESSIEG am Bergrennen Ayent-Anzère von Claudio

Am 23. und 24. Juli fand im Wallis zwischen Ayent und Anzère das erste Bergrennen, der Saison 2005, statt. Die REG-Lizenzierten bestritten alles am Samstag. Die Nat-Lizenzierten hatten am Samstag 3 Training und am Sonntag 3 Rennläufe.

 Der Wettergott schien auf die Seite des Rennfahrers zu sein. 

Die 2 Trainings absolvierten die 18 REG-Lizenzierten am Samstagmorgen. Um 7.00 Uhr hieß es, auf zum ersten Training. Bei kaltem Asphaltboden und rutschigem Belag, bestritt man die 3.5 km zwischen Ayent und Anzére ohne Risiko.

Nach der Trainingsphase lag Claudio mit 2.02.59 schon an erster Stelle. Mit einem Abstand von über 3 Sekunden hatte Claudio keinen gewaltigen Druck vom 2. "ROBERTO Nicola" auf Peugeot 205 2.0 16V.

Im ersten Rennlauf erzielte Claudio mit 2.00.60 sein neuen Streckenrekord und lag mit über 2einhalb Sekunden in Führung. Im 2.Rennlauf unterbot Claudio mit einer Durchschnittgeschwindigkeit von 104.69 km/h erneut seine Bestmarke auf 2.00.11. 

Mit einer Gesamtzeit von 4.00.71 deklassierte er die Konkurrenz mit über 5einhalb Sekunden. 

Tagessieg, Kategoriensieg und Klassensieg in der Gruppe REGIONAL.

 

 

 

 

 

RANGLISTE SCRATCH

  1. Grispino   RENAULT 5 Williams    4:00.71 (2:00.11)

  2. Trachsel  OPEL Kadett C             4:06.34  (2:02.62)

  3. Roberto   PEUGEOT 205 Rally     4:07.83  (2:03.39)

  4. Mueller    FORD Escort RS           4:09.10  (2:04.02)

  5. Kuster     ALFA ROMEO Sprint    4:15.75  (2:07.38)

  6. Meroni    RENAULT 5 GT Turbo   4:16.74  (2:08.22)

  7. Lovey     PEUGEOT 106 GTI        4:17.28  (2:07.93)

  8. Zulauff    VW Golf GTI                4:24.24   (2:08.66)

  9. Zahn       VW Polo G40               4:25.00   (2:12.10)

  10. Pralong    PEUGEOT 106 GTI     4:28.61   (2:14.07)

  11. Messerli  OPEL Kadett C             4:28.92   (2:13.03)

  12. Beguin    Peugeot 205                4:29.85   (2:14.22)

  13. Metroz    VW Golf 16V               4:31.52   (2:15.42)

  14. Lambiel   Citroen Saxo                4:34.99   (2:17.23)

  15. Fleury     RENAULT Clio 16S       4:38.78   (2:18.97)

  16. Fischer   ALPINE A110               4:39.15   (2:18.63)

  17. Forzoni   Porsche 996 GT3        p Parti

  18. Emery     VW Golf I                     Exclu

www.chraesi-racing.ch